• o2 Breitband-Internet

    Der Mobilfunkanbieter o2 gehört zur Telefónica Deutschland Holding mit Hauptsitz in München und einigen deutschen Außenstellen. Der Mutterkonzern ist seit der E-Plus-Übernahme im Jahr 2014 der größte Mobilfunkanbieter Deutschlands, kann aber beim terrestrischen Festnetz nicht mit der Telekom und Vodafone mithalten. Schon 2011 hatte aber die Telefónica Deutschland schon Alice übernommen und kann seither auf die VDSL-Angebote dieses Providers zurückgreifen.

    Breitbandanschlüsse bei o2

    Breitbandanschlüsse von o2 gibt es vereinzelt, lediglich die DSL-Abdeckung mit bis zu 16 MBit/s funktioniert in rund 80 % der deutschen Regionen. In einzelnen Städten und Landkreisen lässt sich der VDSL-50-Anschluss beauftragen, 100 Mbit/s Anschlüsse gibt es nur sehr vereinzelt. Die Verfügbarkeit muss über einen Verfügbarkeitscheck geprüft werden. VDSL bei o2 funktioniert seit Mitte 2014 durch Vectoring-Lösungen etwas besser, die gerade in ungeschirmten Kabelbündeln die Geschwindigkeiten erhöhen. Dadurch kann sich der aufwendige und kostenintensive Netzausbau reduzieren. In einigen Regionen greift o2 auf die Leitungen anderer Anbieter zu und verlangt dafür einen Regio-Zuschlag von fünf Euro.

  •  

    Jedoch setzt o2 statt des teuren Ausbaus eines eigenen Glasfasernetzes eher auf LTE, wie das schon andere Provider vormachen (vorrangig Vodafone). Auch hier kann allerdings o2 noch keine flächendeckende Versorgung sicherstellen, im Januar 2015 lag diese bei 60 % der deutschen Fläche.

    Breitbandtarife bei o2

    Für sein VDSL bietet o2 einen Einsteigertarif ab 14,99 Euro an, für den eifrig geworben wird, jedoch müssen Kunden hier genau hinschauen. Dieser Tarif kann 8 bis 100 MBit/s im Download leisten, die Kosten steigern sich hierfür gestaffelt. Die Einzeltarife werden nach unterschiedlichen Zeiträumen teurer und steigern sich bis auf 39,99 Euro/Monat für VDSL 100 ab dem 13. Monat. Damit will o2 dem Nutzer die Chance geben, seine Geschwindigkeit zu überprüfen und sich dann endgültig für diesen Tarif zu entscheiden (oder ihn zu kündigen), auch gewinnt der Telefónica-Konzern dadurch Zeit für den Netzausbau. Die o2 LTE-Tarife, die an mehr Orten den Zugang zu einem Breitband-Internet ermöglichen, staffeln sich von 9,99 Euro (o2 Blue Basic) bis 71,99 Euro (All-in-Premium) mit einer Surfgeschwindigkeit bis 50 MBit/s.